Schlittschüendle mit de Jubla

Am Samstag kurz vor zwei Uhr traf sich eine Gruppe von gut 30 Personen am Bahnhof Nänikon. Gut durchmischt von klein bis gross, von Mädchen und Jungen und von Grossmaul bis zum stillen Geniesser waren alle mit dabei. Die Aufregung war gross, endlich wieder mal ein Jubla-Anlass! Für die Passagiere im Zug war an Ruhe nicht mehr zu denken, jetzt war Action angesagt! Nicht nur fröhliches Kindergeplapper sondern auch Gesang durften sie über sich ergehen lassen.

In Wetzikon angekommen gingen wir zu Fuss und Viele mit Schlittschuhen beladen zur Eisbahn. Der kurze Schock folgt sogleich. Eine Reservation der Eisbahn war nicht möglich, aber nun schien sie bereits voll zu sein. Glücklicherweise stellte sich die Situation als nicht ganz so dramatisch heraus und wir konnten doch noch in die Eishalle.

Endlich waren alle Schuhe gebunden und die Rucksäcke auf der Bank deponiert und es konnte losgehen! Zuerst ein bisschen auf wackeligen Beinen und dann mit immer sichereren Schritten übers Glatteis. Mit der Zeit jagten wir einander übers Eisfeld um die fremden Mützen zu erobern und die eigenen wieder zurückzuholen. Ein wenig erschöpft setzten wir uns nach einiger Zeit gemeinsam neben die Eisbahn und genossen unsere Zvieri, dann konnte es weitergehen. In einem riesigen Kreis versuchten wir uns fortzubewegen, was mal besser und mal schlechter klappte. Bald schloss die Eisbahn und wir waren froh unsere Füsse endlich wieder in normale Schuhe stecken zu können.

Draussen machten wir noch ein typisches Jubla-Spiel, welches aber bald vom Regen unterbrochen wurde. So liefen wir zurück zum Bahnhof und fuhren wieder nach Greifensee. Wie immer rundete ein Tschaueiei den Anlass ab und alle gingen wieder fröhlich ihre Wege.

schlittschueenle_1

schlitschuenle_3